ORCHID

Samstag, 23.06.2018 – 23:00 Uhr

ORCHID

Indiedanceriotpopelectrobass QUEER night
10 Jahre ORCHID und diesmal zum letzten Mal im Zentralcafé – this is our last dance.
dj & host: eve massacre
special guest dj: Agyena
Zentralcafé
Eintritt: Zahl was du kannst zwischen 6-8€
“Das letzte ORCHID im Zentralcafé steht an.
Verdrängt zu werden, unter die Erde getrieben zu werden, aus dem Blickfeld zufälliger Besucher*innen hinaus, hat einen bitteren Geschmack für eine Queer Night, die seit nun mehr 10 Jahren die laute und fabulous und angstfreie Sichtbarkeit aller Schattierungen von Queers mitten im Herzen dieser Stadt gefeiert hat.
Mir bricht es das Herz, diesen Raum aufgeben zu müssen, der so viel mehr ist als nur ein Club, als nur ein Veranstaltungsort. Er ist ein herausfordernder, lebender und atmender sozialer Ort, ein Safe Space für die Kultur, die mir und anderen in dieser Stadt fehlt. Ein Raum, in dem du experimentieren kannst, ein Platz, der nicht nach den Regeln einer hyperkapitalisierten Gesellschaft zu funktionieren versucht. Ein Platz, in dem sich Leute gegenseitig den Rücken freihalten, sich gegenseitig helfen, um Ideen zu verwirklichen.
Ein Kollektiv, dass so darauf fokussiert ist, weirder und kritischer, noisiger und alberner, wilder und feministischer, hart rockender und weichherziger, urbaner und marginalisierter Popkultur eine Plattform zu geben, wie es der Musikverein ist – ORCHID dankt dir, MV! – nun, diese Sorte Kultur aus dem Herzen des K4 / Künstlerhauses zwei Stockwerke unter die Erde zu verstoßen, ist nicht weniger als eine kultur-politische Entscheidung. Es ist eine Entscheidung gegen unsere Sichtbarkeit, und gegen niederschwellige Zugänglichkeit zu unserer Sorte Kultur.
Damit ist es ein Akt der Marginalisierung, der nicht durch technischen Pragmatismus zu entschuldigen ist. Es ist eine Entscheidung, die ich besonders in einer Zeit schwer zu vergeben finde, in der die konservative Strömung und der lärmende rechtsextreme Abschaum wieder lauter geworden sind und uns am liebsten komplett aus dem öffentlichen Raum verschwinden sähen – wenn nicht gar vom Angesicht dieses Planeten.
Nichtsdestotrotz: Wir werden weiter feiern, wir werden sichtbar und hörbar bleiben! Lasst unseren Abschied vom Zentralcafé die laute und rauschende Nacht werden, die dieser besondere Ort verdient! Glitter on, babes: This is our last dance.
luvluv,
eve massacre
x”

ƪ(‘-’ ƪ)(/_ _ )/♪へ(-。-へ)♪(/_ _ )/

ORCHID ist eine Party, bei der statt Gay/Lesbian-Regenbogen-Klischees die offene Queer-Vielfalt zelebriert wird. Das spiegelt sich in geschmackssicherer Musikauswahl jenseits des Rosa-Mainstream-Geblubbers wieder, gebrochen mit gut dosierten geschmacksverunsichernden Trash-Momenten. Von Musik über Flyerartwork bis zu Deko und aufessbaren veganen Regenbogen: alles im Geiste einer Queer Avantgarde/DIY Punk/Fashionista Idee. ORCHID versucht aber nicht nur hedonistischer Community-Party-Treffpunkt zu sein, sondern hilft mit dem erfeierten Erlös über den Musikverein auch queere Künstler zu supporten und ein bisschen mehr Queer Culture nach Nürnberg zu bringen.

For all you fags & dykes & friends & dancers & closet dancers & queens & riot people & bears & brothers & lovers & sisters & misters & queers & dears & discoteers & gays & drrrty butchez & nancy boys & Xenas & antisexuals & androgynous art fags & shapeshifters & breeders & homotrash & leathermen & lipstick lezzies & camp vamps & funky hunks & trans bees & kittens & dancing queens & divas & pre-op humans & anti-barbies & fagetarians & genderpunks & ghosts & moustache dykes & post-30-anythings & hairy fairies & & ugly huggies & part-time zombies & age-resistant-scenesters & pre-op unicorns & post-rainbowgays & snoop doggy dykes & otters & superwomen & not-so-super-women & vagitarians & werepandas & post-sexuals & boys who love girls who look like boys, ach – ach! – all queer creatures of the night BUT PLZ: No hools, no fools!

ʅ(。◔‸◔。)ʃ

ORCHID ist eine Queer Party, die auf all die rosa Mainstreamklischeeparties mit einer intimeren Undergroundvariante im Zentralcafé kontert, bei der alle willkommen sind, die jenseits einer heteronormativen Partyroutine feiern wollen. Host und Resident DJ ist Eve Massacre, alles unter den Fittichen von www.musikverein-concerts.de

Comments are closed.